#Krebs


So, war gestern wieder beim Onkel Doc. Dem nächsten Chemo Zyklus am kommenden Montag steht nichts im Wege. Habe in der letzten Woche noch einmal 200g zugelegt.

Das hat nun zur Folge, das meine Tante vom Pflegedienst mir nun einen Bauch Gürtel verpasst hat
Im Fernsehen bezeichnet man so etwas als „Bauch weg Gürtel“.
Spaß bei Seite. Bei meiner letzten OP im Juli haben die Ärzte ja erneut an meiner Bauchmuskulatur herum geschnippelt. Das hat nun zur Folge, daß ich eben so gut wie keine Bauchmuskeln mehr habe und eben nichts mehrt mit Hilfe der fehlenden Muskeln stützen kann. Somit sieht mein Bauch nun aus wie ein Hintern. Damit es nun nicht noch zu einem Leistenbruch kommt und das Gewebe eben unterstützt wird, muß ich ab sofort so einen blöden Gürtel tragen. Den kann man sich wie einen Nierengurt vom Motorrad fahren vorstellen, mit einer kleinen Modifikation für meinen Kaka-Beutel.

Naja so kommt wenigstens ein bisschen Motorrad Feeling auf .

schild-krebs-genesung

 

Advertisements

In eigener Sache


Hallo liebe follower meines Blogs.

Sicherlich wundert sich der eine oder andere von Euch, daß ich seit einiger Zeit kein neuen Beitrag mehr geschrieben habe. Dies liegt nicht daran, daß ich keine Lust oder keine Themen mehr habe. Davon habe ich noch eine ganze Menge.

Doch muß ich Euch leider schon einmal darauf hinweisen, das es auch in den nächsten Tagen, Wochen und vielleicht auch sogar Monaten nicht so viele neue Beiträge auf meiner Seite mehr geben wird, wie Ihr es gewohnt seit.

Es fällt mir nicht leicht Euch mitzuteilen, daß ich derzeit im Krankenhaus sitze. Nein, ich hatte keinen Unfall mit dem Motorrad. Meiner Dicken (So nenne ich meine FJR-1300) geht es gut.

Ich wurde am Mittwoch mit meiner neuen Herausforderung konfrontiert. Man hat bei mir Darmkrebs mit Metastasen in der Leber diagnostiziert.

In der kommenden Woche habe ich meine erste OP bei der der erste bösartige Tumor entfernt wird. Weitere OP’s und Chemo werden folgen.

Aus diesem Grund bitte ich Euch um Verständnis, wenn ich mich im Augenblick mehr um dieses Projekt und diesen Kampf kümmere als um die Pflege meines Blogs.

Vielen Dank.

Die linke zum Gruß und vergesst nicht, wir sehen uns on the road again!

 

Motorrad: Mit Sicherheit!…Und mit Toastbrot.


passend zum Saisonstart 2015 stellt das ifz gemeinsam mit dem DVR seine neue Kampagne “Motorrad: Mit Sicherheit!” vor.

Was haben fliegende Toastbrot-Scheiben mit Verkehrssicherheit zu tun? Die Antwort darauf liefern zwei Spots für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.
Jeweils 45 energiegeladene Sekunden. Zum einen geht es um Training, zum anderen um die Konzentration auf das Wesentliche. Und dafür lernt Toastbrot fliegen.
Weiterlesen …

Nachurlaubsgrüße aus Italien


Viele Deutsche, die in den vergangenen Jahren mit dem Auto in Italien unterwegs waren, bekommen derzeit unerfreuliche Post: Ein italienisches Inkassounternehmen fordert die Bezahlung alter Mautrechnungen. Das hört sich nach Abzocke an, ist meist jedoch gerechtfertigt. Wie Sie sich verhalten sollten.

Der unliebsame Briefschreiber heißt Nivi Credit und ist ein privates Inkassounternehmen mit Sitz in Florenz. Einige italienische Autobahngesellschaften haben die Firma beauftragt, ausstehende Autobahngebühren aus vergangenen Jahren einzutreiben. Und das ist auch rechtens, denn die Gebühren wurden meist wirklich nicht bezahlt. Gründe dafür gibt es viele: Zum Beispiel wenn beim Auffahren auf die Autobahn keine Mautkarte gezogen werden konnte, weil der Automat defekt war. Oder weil bei bargeldloser Bezahlung die Kreditkarte nicht funktionierte, die Schranke sich aber trotzdem öffnete. Zur nachgeforderten Maut kommen häufig noch weitere Gebühren für Bearbeitung etc. Weiterlesen …

Neue Regelungen bei Kfz-Zulassung


Auch für 2015 hat der Gesetzgeber einige Neuregelungen für den Straßenverkehr auf den Weg gebracht. Vor allem Vereinfachungen bei der Fahrzeugzulassung können manchen unnötigen Weg ersparen.

Ab 1. Januar 2015

Gleich nach Jahreswechsel tritt eine Neuregelung in Kraft, die Fahrzeughaltern in Zukunft manchen unschönen Behördengang ersparen könnte. Das Abmelden des eigenen Fahrzeugs kann online auf der Seite des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) und auf den Portalen der Zulassungsbehörden der Länder vorgenommen werden. Voraussetzung ist, dass für das betreffende Fahrzeug bereits ein Fahrzeugschein einer neuen Generation ausgestellt wurde und das Kennzeichen mit einer speziell codierten Plakette versehen ist.

Fahrzeuge, die ab 1. Januar 2015 neu- oder wiederzugelassen werden, erhalten geeignete Papiere und Plaketten automatisch. Die Wiederzulassung über das Internet wird ab dem Jahr 2016 möglich sein.

Beim Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk kann man sein altes Kennzeichen behalten, da die »Pflicht zur Umkennzeichnung von Fahrzeugen bei Umzug« entfällt. Ein Kennzeichen mit dem neuen Wohnort wird erst bei einer Neuzulassung des Fahrzeugs zugeteilt.

Ab 1. April 2015

Die Vergabe der fünf Tage geltenden Kurzzeitkennzeichen wird künftig restriktiver gehandhabt. Entsprechende Kennzeichen werden nur noch für Fahrzeuge mit gültiger Hauptuntersuchung (HU) bzw. Sicherheitsprüfung (SP) vergeben. Direkte Fahrten bis zu einer Prüfstelle in dem Zulassungsbezirk, der das Kennzeichen ausgestellt hat, sind aber auch ohne HU weiterhin möglich.


Quelle: Tourenfahrer 2015-01-06

Österreich erhöht Autobahnmaut


Für das Jahr 2015 hat Österreich die Mautgebühren angehoben. In der Schweiz und in Slowenien bleiben die Gebühren für die Autobahnnutzung hingegen unverändert.

Die Mautgebühren für Österreich werden 2015 höher. Der neue Preis für die Pkw-Jahresvignette beträgt 84,40 Euro (+ 1,70 Euro), für zwei Monate 25,30 Euro (+ 50 Cent) und das »Zehn-Tages-Pickerl« kostet jetzt 8,70 Euro (+ 20 Cent).

Für Motorradfahrer kostet die Jahresvignette nun 33,60 Euro (+ 70 Cent), die zwei Monatsvignette 12,70 Euro (+ 30 Cent) und die Zehn-Tages-Vignette 5 Euro (+ 10 Cent).

In der Schweiz und Slowenien bleiben die Preise stabil. Die Schweizer Pkw-Jahresvignette kostet auch weiterhin 33 Euro. In Slowenien werden für ein Jahr Pkw-Maut 110 Euro fällig, für einen Monat 30 Euro und für sieben Tage 15 Euro.

Alle Jahresvignetten 2014 sind noch bis einschließlich 31. Januar 2015 gültig.


Quelle: Tourenfahrer 2014-12-03

Endgültiges Aus für Horex


Nach einer Phase der Hoffnung scheint das endgültige Aus für den erst 2010 wiedergegründeten Motorradhersteller besiegelt zu sein. Alle Mitarbeiter erhielten die zu Ende November die Kündigung.

Mit (berufsbedingtem) Optimismus hatte Insolvenzverwalter Vincenz von Braun bis zum Schluss eine Weiterführung des Geschäftsbetriebes bei Horex in Aussicht gestellt. Nach der vorläufigen Insolvenz, die am 28. August 2014 beantragt worden war, sah es zunächst auch noch ganz gut für die im Jahr 2010 in Augsburg neugegründete Traditionsmarke aus. Mehrere potenzielle Käufer hatten Interesse am Unternehmen bekundet, das sich in seiner kurzen Geschichte einen guten Namen mit hochwertigen Motorrädern machen konnte.

Bis zum November blieb noch ein Aspirant übrig, als dieser ebenfalls nicht überzeugt werden konnte und die verbliebenen Gelder aufgebraucht waren, blieb dem Insolvenzverwalter nur noch, den bereits freigestellten Mitarbeitern zu kündigen. Diese hatten im Rahmen der vorläufigen Insolvenz ihre Bezüge bis zum 31. Oktober von der Bundesanstalt für Arbeit erhalten.

Das Insolvenzverfahren wird nun seinen Weg gehen, dazu gehört die Veräußerung der verbliebenen Vermögenswerte wie Patente und Produktionsmittel. Das letzte Wort hat die Gläubigerbank; diese wird ihre Entscheidungen wohl in der für den 29. Januar 2015 anberaumten Gläubigerversammlung mitteilen.


Quelle: Tourenfahrer 2014-12-02